Skip to main content

Klaus-Robert Müller erhält den Vodafone Innovationspreis 2017

Für seine wegweisende Forschung auf dem Gebiet des Maschinellen Lernens wurde BBDC Co-Direktor Prof. Dr. Klaus-Robert Müller der Vodafone Innovationspreis 2017 verliehen.

Mit dem Innovationspreis, der seit 1997 vergeben wird, prämiert die Vodafone-Stiftung für Forschung herausragende Forschungsergebnisse.

Müller arbeitet an theoretischen und algorithmischen Grundlagen für Maschinelles Lernen - und damit an der Basis für künstliche Intelligenz. Besonders hervorzuheben sind seine Beiträge zur Etablierung des maschinellen Lernens in den Neurowissenschaften sowie der Physik und Chemie.

Mit seiner Expertise ist sein Fachbereich Maschinelles Lernen eine zentrale Komponente des BBDC.

 

Weitere Informationen finden Sie unter:

Pressestelle der TU Berlin

Presseerklärung der Vadafon Stiftung für Forschung

Preisträger: Innovationspreis 2017

 

Weitere Ehrung für Prof. Müller

Bereits im Frühjahr 2017 wurde Prof. Müller eine weitere Ehrung zuteil:

  • Er wurde zum externen wissenschaftlichen Mitglied der Max Planck Gesellschaft (MPI Saarbrücken) ernannt.

Eine solche Anerkennung ist mit unermüdlicher Leidenschaft für die Forschung verbunden. Diese bewies Prof.-Dr. Müller auch diesen Herbst wieder als er die neuesten Forschungsergebnisse seines Fachbereiches weltweit an verschiedenen renommierten Instituten und auf wichtigen Konferenzen vortrug. Unter anderem präsentierte er

  • Arbeiten des BBDC am MIT und der Universität Harvard in Boston und war
  • als Sprecher bei der ML and Molecules Konferenz an der University of Copenhagen geladen.
  • In seiner Rolle als Leopoldina-Mitglied diskutierte er bei Symposien in Halle und Seoul, Korea.